Wedo Mobile Trends

Wedo Classics

Unternehmen

MG_9720.jpg

We do it not!

Verwendung von Konfliktmineralien in Produkten

Stellungnahme der Werner Dorsch GmbH bezugnehmend auf Abschnitt 1502 des Dodd-Frank Wall Street Reform und Consumer Protection
Act ( Dodd-Frank-Act )

Der Dodd-Frank- Act bezieht sich insbesondere auf Zinn,Tantal,Wolfram, Gold und deren Derivate, abgebaut in Konfliktgebieten, wie zum Beispiel der Demokratischen Republik Kongo und angrenzenden Ländern. Des Weitern zielt er unter anderem darauf ab, den Handel mit diesen Substanzen ,welche aus dem Konfliktgebieten stammen, einzuschränken bzw. zu unterbinden. Obwohl die Werner Dorsch GmbH nicht den Berichtspflichten des Dodd-Frank-Act unterliegt, sind wir uns der Wichtigkeit und Bedeutung dieser Regelung bewusst. Wir nehmen unsere soziale Verantwortung hinsichtlich der Umwelt, Sicherheit, Gesundheit und der Menschenrechte ernst und verstehen, dass unser Verhalten im Geschäftsverkehr Einfluss auf die Gesellschaft und die Umwelt hat.

Konfliktmineralien lassen sich nur schwer innerhalb der Lieferkette nachverfolgen.
Daher arbeitet die Werner Dorsch GmbH gemäß der Responsible Minerals Initiative und ist auf Hilfe bei der Einhaltung der SEC-Meldepflichten zu Konfliktmineralien angewiesen.


                         


Ferner lehnt die Werner Dorsch GmbH die Inanspruchnahme von Schmelzereien oder Veredlern aus konfliktbetroffenen und gefährdeten Gebieten (kurz CAHRAs > „conflict affected and high risk areas„) gemäß der Definition der RMI und den von relevanten Zulieferern in unserer Lieferkette erstatteten Meldungen ab.

Wir selber tätigen keine Direktimporte von Mineralien oder sogenannten Konfliktmineralien. Als mittelständisches Unternehmen arbeiten wir, im Rahmen unserer Möglichkeiten, zusammen mit unseren Lieferanten und unserer Umweltkanzlei daran, die nötige Transparenz der Lieferanten der Lieferkette herzustellen, die es uns erlaubt, unseren Kunden verlässliche Informationen zur Verfügung stellen zu können. Sollten wir dennoch vom Einsatz dieser Mineralien erfahren, werden wir umgehend Gegenmaßnahmen einleiten, den sofortigen Austausch dieser Konfliktmineralien fordern und letztinstanzlich die Geschäftsbeziehung mit dem Lieferanten beenden.

Gerne senden wir Ihnen diese Erklärung auf Anfrage zu oder Sie nutzen den downloadlink anbei:

Konfliktmineralien.pdf

Andreas Schwarz (Geschäftsführer)
Xujiao Zhang (Einkaufsleitung)
Thomas Huber (Qualitätsbeauftragter)

Werner Dorsch GmbH